Von Stichen und Bissen

Sommerzeit – Insektenzeit

Manchmal ist es nicht bloß ein lästig juckender Mückenstich. Wenn Insekten beißen oder stechen, kann dies schmerzhaft sein, bei Allergikern sogar gefährlich. Manches Biest hat zu allem Übel Krankheitserreger im Gepäck.

Quälgeister: Mücken und Pferdebremsen

Stechmücken– und Bremsenpikser sind in der Regel harmlos. Bei den meisten Menschen hinterlassen sie Quaddeln oder Papeln auf der Haut. Gegen den Juckreiz helfen kühle, feuchte Umschläge sowie Cremes und Gele mit Antihistaminika. Mittel mit niedrig dosiertem Hydrokortison wirken meist etwas stärker und hemmen Entzündungen.

Schmerzhafte Stacheln: Bienen, Wespen und Co.

Auch wenn Insekten mit Giftstachel zugestochen haben, heißt es kühlen. Desinfizieren Sie die Einstichstelle und entfernen Sie Insektenteile: Der Bienenstachel beispielsweise bleibt in der Haut stecken und pumpt nach dem Einstich weiter Gift in den Körper. Hausmittel wie das Aufdrücken von Zwiebel- oder Zitronenhälften sind beliebt, können allerdings die Haut reizen. Gefährlich sind Wespen und Bienen für Allergiker. Schwillt die gestochene Körperregion stark an, leiden Sie plötzlich an Hautausschlag, Atemnot, Schwindel oder Herzklopfen, kann dies ein anaphylaktischer Schock sein. Ein Fall für den Notarzt.

Zähe Blutsauger: Zecken

Zecken beißen sich in der Haut fest und sollten so schnell wie möglich entfernt werden. Denn je länger sie saugen, desto höher steigt das Risiko, dass sie Krankheiten auf ihr Opfer übertragen, wie Borreliose oder Frühsommermeningoenzephalitis (FSME). Greifen Sie die Zecke mit einer feinen Pinzette oder Zeckenzange möglichst dicht über der Haut und ziehen Sie sie ohne Drehung nach oben heraus. Quetschen Sie sie nicht und beträufeln Sie sie nicht mit Öl oder anderen Flüssigkeiten. Falls sich die Einstichstelle rot färbt, schmerzt oder juckt, fragen Sie Ihren Arzt um Rat.

Von Stichen und Bissen
5 (100%) 3 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.